Schriftgröße: M M M

Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Bereiche der SFK

Im Bereich der Regelversorgung stammen die Schüler gewöhnlich aus dem Einzugsgebiet der Landkreise Sigmaringen und Zollernalbkreis. Jeder schulpflichtige Patient erhält Unterricht an der Schule für Kranke. Die besuchten Schularten der Schüler im Bereich der Regelversorgung erstrecken sich von der Förderschule / Schule für Erziehungshilfe über die Grund- und Hauptschule und die Realschule bis zum Gymnasium und den berufsvorbereitenden und beruflichen Schulen. Zum Bereich der Regelversorgung gehört die  Außenstelle der Schule für Kranke in längerer Krankenhausbehandlung am Standort der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Albstadt-Ebingen.
Aufgrund der Spezialisierung auf die Personengruppe mit zugleich geistiger und seelischer Behinderung stammen die Schüler im Bereich der Sonderversorgung aus einem Einzugsgebiet, das sich über ganz Baden-Württemberg erstreckt.
Aufgenommen werden Patienten vom Vorschulalter bis hin zu jungen Erwachsenen.  Es werden in der Regel alle Patienten, die während des Therapiezeitraumes schulpflichtig sind, unterrichtet. Bei entsprechender Fragestellung, wie beispielsweise der Schuleingangsdiagnostik, werden auch Patienten aus dem Bereich der Frühförderung, obwohl diese noch nicht schulpflichtig sind, an der Schule für Kranke unterrichtet.

Die Schule für Kranke

  • Integrativer und kooperativer Unterricht in Absprache mit dem Therapeuten
  • Orientierung an den Bildungsplänen der Stammschulen
  • Inhalt variiert nach Belastbarkeit und Fähigkeiten des einzelnen Schülers
  • Heterogene Lerngruppen
  • Vorbereitung späterer Reintegration in die Stammschule oder eine andere Schule